ESTA-Bildungswerk

Pflegeschule
Emsdetten

 

Die jüngste Pflegeschule im Verbund

Im Herzen von Emsdetten gelegen nahm unsere im Jahr 2016 gegründete Pflegeschule zum 01. August desselben Jahres den Ausbildungsbetrieb auf. Derzeit arbeiten hier drei Kurse auf die bevorstehenden Examina hin. Diesem Ziel schließen sich im kommenden August die Schülerinnen und Schüler des neu startenden Kurses an.

Weiterbildung zur Praxisanleitung

Qualifizierung in der Pflege

Impressionen aus der Pflegeschule Emsdetten

Ausbildung zur Pflegefachfrau |
zum Pflegefachmann

Grundsätzliches

Ihre Ausbildung basiert auf den Bestimmungen des Pflegeberufereformgesetzes sowie der entsprechenden Ausbildungs- und Prüfungsordnung und dauert drei Jahre (in Vollzeit).

Sie schließen einen Ausbildungsvertrag mit einer Pflegeeinrichtung ab, welche Ihnen eine Ausbildungsvergütung zahlt. Dieser Ausbildungsvertrag bedarf der Zustimmung der Pflegeschule.

Ausbildungsbeginn an unserer Pflegeschule ist der 01.08. eines jeden Jahres.

Im Zuge Ihrer Ausbildung wechseln sich Phasen des schulischen Lernens mit Phasen des Lernens in der Pflegepraxis ab. Diese Phasen erstrecken sich jeweils über Zeiträume von mehreren Monaten.

Zugangsvoraussetzungen

Um die Ausbildung beginnen zu können, benötigen Sie…

  • mindestens einen Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder einen als gleichwertig anerkannten Abschluss
  • mindestens einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9, wenn Sie zusätzlich bereits einen dreijährige Ausbildung in einem anderen Bereich oder eine Ausbildung zur/zum Alten- oder Krankenpflegehelfer/in absolviert haben.
  • einen Nachweis über Ihre gesundheitliche Eignung durch Vorlage eines ärztlichen Attests.
  • einen Nachweis über Ihre persönliche Integrität durch Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses.
Ausbildungsvergütung

Ihre Ausbildungsvergütung ist abhängig von den vertraglichen Vereinbraungen Ihres Ausbildungsträgers. Sind etwa die AVR (Arbeitsvertragsrichtlinien des Caritasverbandes) Grundlage, beläuft sich Ihr Bruttomonatsentgelt (Stand 2019) auf…

  • 1140,69 Euro im ersten Ausbildungsjahr
  • 1202,07 Euro im zweiten Ausbildungsjahr
  • 1303,38 Euro im dritten Ausbildungsjahr
Lernen in der Schule

Der Unterricht an der Pflegeschule ist im Sinne der Kompetenzorientierung an beruflichen Handlungssituationen anstelle von Unterichtsfächern organisiert.

 Ihre dreijährige Ausbildung umfasst insgesamt 2100 Unterrichtsstunden. Der Unterricht an der Pflegeschule findet von Montags bis Freitags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:05 Uhr statt.

Lernen in der Pflegepraxis

Die Praxisphasen absolvieren Sie in  Pflegeeinrichtungen. Ihre praktische Ausbildung umfasst dabei insgesamt mindestens 2500 Stunden. Im Sinne des Pflegeberufegesetzes erfolgt Ihre Ausbildung in der Akutpflege, der Langzeitpflege, der ambulanten Akut- oder Langzeitpflege. Schwerpunkt Ihrer Praxiseinsätze bilden dabei insbesondere zu Ausbildungsbeginn und vor dem Ausbildungsende Einsätze beim Träger Ihrer praktischen Ausbildung.

Beim Erwerb ihrer berufspraktischen Kenntnisse und Fähigkeiten werden Sie in den Einrichtungen nicht nur von Ihren Kolleginnen und Kollegen unterstützt, sondern insbesondere auch von didaktisch geschulten Mentoren, Ihren Praxisanleitungen. Deren Aufgabe besteht u.a. darin, Sie individuell und gezielt beim Lernen zu begleiten und Ihre Lern- und Leistungsentwicklung zu beurteilen. Zudem erfahren Sie in den Praxisphasen Unterstützung des Fachseminars durch Praxisbegleitungen.

Abschluss Ihrer Ausbildung: staatliche Prüfung

Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab und berechtigt Sie damit zum Führen der Berufsbezeichnung „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“. Die Prüfung besteht aus einem mündlichen, einem schriftlichen und einem praktischen Teil.

Beim Erwerb ihrer berufspraktischen Kenntnisse und Fähigkeiten werden Sie in den Einrichtungen nicht nur von Ihren Kolleginnen und Kollegen unterstützt, sondern insbesondere auch von didaktisch geschulten Mentoren, Ihren Praxisanleitungen. Deren Aufgabe besteht u.a. darin, Sie individuell und gezielt beim Lernen zu begleiten und Ihre Lern- und Leistungsentwicklung zu beurteilen. Zudem erfahren Sie in den Praxisphasen Unterstützung des Fachseminars durch Praxisbegleitungen.

Prüfung geschafft! Und nun?

Glückwunsch! Mit Ihrem Berufsabschluss haben Sie nicht nur beste Aussichten auf eine zukunfstsichere Anstellung, sondern auch vielfältige Möglichkeiten, sich weiterzuqualifizieren. Als Praxisanleitung, gerontopsychiatrische Fachkraft, Fachkraft für Pallitive Care, Wundexperte/Wundexpertin oder Hygienefachkraft spezialisiern Sie sich unmittelbar für Ihren Beruf. Ebenso stehen Ihnen Möglichkeiten einer akademischen Ausbildung offen, wenn Sie Interesse an einem Studium im Bereich Pflegewissenschaft, Gerontologie, Pflegemanagement oder einem Lehramtsstudium haben.

Unser Standort in Emsdetten

ESTA-Bildungswerk gGmbH

Mühlenstraße 31
48282 Emsdetten

Telefon (02572) 9589362
Telefax (02572) 9589364

Unser Team in Emsdetten

Debora Stockmann

Schulleitung

Gerontologin (M.A.)

AAL (Ambient-Assisted-Living) – Beraterin

debora.stockmann(at)esta-bw.de

Andreas Lehmann

stellvertretende Schulleitung

examinierter Altenpfleger

Berufsschullehrer (Gesundheit/Pflege, Deutsch)

andreas.lehmann(at)esta-bw.de

Dagmar Kläver

pädagogische Mitarbeiterin

examinierte Altenpflegerin

Diplom-Pflegepädagogin (FH)

dagmar.klaever(at)esta-bw.de

Magdalena Matuschczyk

pädagogische Mitarbeiterin (Kursleitung)

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Berufspädagogik im Gesundheitswesen – Fachrichtung Pflege (BA)

magdalena.matuschczyk(at)esta-bw.de

Eva Ebert

Verwaltung

eva.ebert(at)esta-bw.de

Simone Berkmann

Bereichsleitung Aus- und Fortbildung im Pflegebereich

Mitarbeit im Qualitätsmanagement

Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen

simone.berkmann(at)esta-bw.de

Ehemalige berichten

“Wir, als ehemalige Schülerinnen des ESTA Bildungswerkes, blicken positiv auf die drei Jahre unserer Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin zurück.
Durch das junge, engagierte Lehrerteam herrschte stets eine ausgeglichene Stimmung. So konnten wir als Schülerinnen unseren Schulalltag teilweise mitgestalten, Ideen einbringen und abwechslungsreiche Lernmethoden anwenden. Die angenehme Atmosphäre wurde durch das Vorhandensein einer schülereigenen Küche, der zentralen Lage und der Nähe zum Altenwohnheim St. Josef Stift unterstrichen. Die Lehrkräfte waren auch während den praktischen Einsätzen unserer Ausbildung jederzeit für uns erreichbar und gaben Hilfestellung bei Unklarheiten.
Durch diesen wertschätzenden Umgang behalten wir die Schulzeit in guter Erinnerung.“

Dominika, Floriane und Kirsten

„Aufgrund meines Schulwechsels zur ESTA, hatte ich dort nur eine kurze Zeit. In dieser kurzen, aber schönen Zeit konnte mir die Schule sehr viel geben. Ich wurde sehr gut Unterstützt und bei Fragen standen mir alle Lehrer zur Seite. Ich kann die Lehrer nur loben und ich bin Ihnen sehr dankbar, für diese Menschlichkeit und Fürsorge und natürlich ein hoffentlich bald bestandenes Examen!“

Olivia Vanessa Kubas

ESTA-Bildungswerk gGmbH
Zentrale Geschäftsführung

Bismarckstraße 8
32545 Bad Oeynhausen

Telefon (05731) 157-0
Telefax (05731) 157-101

info(at)esta-bw.de

Handelsregisternummer: 16 HRB 9704

Geschäftsführerin:
Martina Schirmacher

 

Pflegeschule
Emsdetten

ESTA-Bildungswerk gGmbH

Mühlenstraße 31
48282 Emsdetten

Telefon (02572) 9589362
Telefax (02572) 9589364

Schulleitung:
Debora Stockmann